Verwenden von Variablen
Mit FileMaker Pro können Sie Variablen verwenden in:
 •
 •
 •
 •
 •
Variablen geben Ihrer Datenbank mehr Flexibilität und Portabilität und können anstelle von Variablenfeldern in Ihrem Datenbankschema verwendet werden.
Über den Scriptschritt "Variable setzen" oder die Funktion "SetzeVars" können Sie lokale und globale Variablen erstellen. Der Umfang von lokalen und globalen Variablen wird durch die aktuelle Datei begrenzt.
 •
Eine lokale Variable kann nur in Scriptschritten im aktuell ausgeführten Script verwendet werden. Der Wert in einer lokalen Variable wird gelöscht, wenn das Script endet. Lokale Variablen haben den Präfix $.
 •
Eine globale Variable kann in einer Formel oder einem Script an beliebiger Stelle in einer Datei, anderen Scripts oder Dateipfaden verwendet werden. Der Wert einer globalen Variable wird erst gelöscht, wenn die Datei geschlossen wird. Globale Variablen haben den Präfix $$.
 •
Lokale und globale Variablen (oder auch zwei lokale Variablen in unterschiedlichen Scripts) können den gleichen Namen haben, werden aber als unterschiedliche Variablen behandelt und können unterschiedliche Werte speichern.
Überall, wo Sie einen Pfad zu einer Datei oder einem Ordner angeben, können Sie durch "/", ":" oder Absatzende-Zeichen getrennt Variablen verwenden.
Mit Variablen können Sie Datei- oder Ordnerpfade dynamisch in den folgenden Scriptschritten angeben:
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
Beispiele für die Verwendung von Variablen in Dateipfaden
Nehmen Sie folgende Variablen an:
$dateiname = "test.xls"
$benutzername = "JohannSchmidt"
$suchliste = "file:Alte Ergebnisse.txt
     file:../Archiviert/Alte Ergebnisse.txt"
 
Ein oder mehrere Verzeichnisse in einem Pfad angeben
Einen oder mehrere vollständige Pfade angeben
file:Alte Ergebnisse.txt
file:../Archiviert/Alte Ergebnisse.txt
Hinweise
 •
 •
 •
 •