Festlegen von Dateioptionen
Sie können Voreinstellungen für das Standardlayout, Öffnen- und Schließen-Scripts, Anmeldeinformationen und die Rechtschreibung der aktuellen Datei festlegen. Informationen zum Festlegen von Einstellungen für alle Dateien finden Sie unter Festlegen der Einstellungen.
So legen Sie Optionen für das Öffnen und Schließen der aktuellen Datei fest:
1.
Wählen Sie Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Dateioptionen und klicken Sie auf das Register Öffnen/Schließen, falls das Register noch nicht angezeigt wird.
 
Anmelden mit, dann Kontoname und Passwort und geben Sie ein Konto und ein Passwort ein.
Dies ist die Standardauswahl. Standardmäßig ist Anmelden mit mit der Option Kontoname und Passwort auf Admin und ein leeres Passwort eingestellt.
Automatische Anmeldung mit einem bestimmten Konto und Passwort, wenn Sie die Datenbank öffnen. Um das Standardpasswort temporär zu umgehen und ein anderes einzugeben, drücken Sie die Umschalttaste (Windows) bzw. die Optionstaste (Mac OS), während Sie die Datei öffnen.
Hinweis Wenn das Standardkonto gültig ist, aber nicht das Passwort, werden Sie aufgefordert, ein anderes Passwort einzugeben.
Mit Konto anmelden und dann Gastkonto
Umschalten zu Layout und ein Layout aus der Liste im Dialogfeld "Layout angeben" wählen.
Anzeigen des angegebenen Layouts bei jedem Öffnen der Datei. Wenn Sie diese Option nicht aktivieren, öffnet FileMaker Pro das Layout, das beim Arbeiten in der Datei aktiv war, oder ein Layout, das Sie in einem Startscript festgelegt haben. (Weitere Informationen finden Sie nachstehend unter der Option "Script ausführen".)
Wenn ein Layout ausgewählt wurde, erscheint sein Name rechts neben der Schaltfläche Angeben dieser Option. Um das Layout zu ändern, klicken Sie auf Angeben und wählen Sie dann ein Layout aus der Liste. Informationen finden Sie unter Dialogfeld "Layout angeben".
Hinweis FileMaker Pro speichert Ihr aktuelles Layout nur, wenn die Datei auf signifikante Weise geändert wurde, z. B. durch Bearbeiten eines Datensatzes oder Ändern des Datenbankschemas. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Wenn FileMaker Pro eine Datei nicht speichert.
Script ausführen und wählen Sie ein Script aus der Liste.
Ausführen eines Scripts bei jedem Öffnen eines Fensters oder einer Datenbankdatei, wenn aktuell keine anderen Fenster für die Datei geöffnet sind.
Klicken Sie auf Angeben, um das zu verwendende Script auszuwählen.
Hinweis Dies ist zwar die Regel beim ersten Öffnen einer Datei, aber Sie können dieses Script auch auslösen, wenn Sie ein Fenster für eine ausgeblendete Datei öffnen, die zuvor über ein Script oder eine Beziehung geöffnet wurde. Weitere Informationen zum Script-Trigger "BeiErstemFensterÖffnen" finden Sie unter Einrichten von Script-Triggern. Informationen zu Vorgängen, die Script-Trigger nicht ausführen, finden Sie unter Ändern von Objektdaten ohne Script-Trigger zu aktivieren.
Script ausführen im Bereich Beim Schließen dieser Datei und wählen Sie ein Script aus der Liste.
Klicken Sie auf Angeben, um das zu verwendende Script auszuwählen.
Hinweis Das für Beim Schließen dieser Datei angegebene Script wird ausgeführt, wenn das letzte geöffnete Fenster der Datei geschlossen wird. Das Script wird auch ausgeführt, wenn die Datei selbst geöffnet bleibt, z. B. wenn eine andere Datei mit geöffneten Fenstern darauf verweist. Das Schließen-Script wird jedes Mal ausgeführt, wenn das letzte geöffnete Fenster der angegebenen Datei geschlossen wird.
Weitere Informationen zum Script-Trigger "BeiLetztemFensterSchließen" finden Sie unter Einrichten von Script-Triggern. Wenn das für Script-Trigger BeiLetztemFensterSchließen ausgeführte Script "Falsch" als Wert ergibt, wird die Datei nicht geschlossen.
2.
Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern, oder klicken Sie auf ein anderes Register, um weitere Dateioptionen festzulegen.
So legen Sie Rechtschreiboptionen für eine Datei fest:
1.
Wählen Sie Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Dateioptionen und klicken Sie auf das Register Rechtschreibung.
 
Fragwürdige Wörter durch speziellen Unterstrich markieren
Menüleiste blinkt bei Fehler
2.
Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern, oder klicken Sie auf ein anderes Register, um weitere Dateioptionen festzulegen.
Die Rechtschreibprüfung während der Eingabe kann langsamer sein als die anderen Rechtschreiboptionen, wenn in dem aktiven Feld viel Text angezeigt wird. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Rechtschreibprüfung während der Dateneingabe.
So legen Sie Optionen für die Textbehandlung und Dateneingabe in der aktuellen Datei fest:
Hinweis  Sie müssen mit der Berechtigung "Voller Zugriff" angemeldet sein, um Optionen im Register "Text" zu bearbeiten.
1.
Wählen Sie Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Dateioptionen und klicken Sie auf das Register Text.
2.
 
Typographische Anführungszeichen
Verwenden geschwungener Hochkommas (´ `) und Anführungszeichen (" ”). Wenn Sie diese Option deaktivieren oder eine Schrift verwenden, die keine typografischen Anführungszeichen umfasst, verwendet FileMaker Pro stattdessen gerade Zeichen ("). Änderungen wirken nur auf neue Eingabe, bestehende Daten bleiben unverändert.
Zeilenumbruch für asiatische Sprachen verwenden
Zeilenumbruch für asiatische Sprachen steuern. Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden Standardregeln für asiatische Sprachen hinsichtlich Zeichen am Anfang oder Ende einer Textzeile ignoriert.
Zeilenumbruch für lateinische Sprachen verwenden
Zeilenumbruch für lateinische Sprachen steuern. Diese Option ist standardmäßig aktiviert. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden Buchstaben und Leerzeichen gleichermaßen als Symbole behandelt und Wörter in lateinischer Schrift werden nicht als Einheiten betrachtet. Stattdessen bricht Text in die nächste Zeile um, wenn er die Breite des Felds oder Textblocks überschreitet, was in der Mitte eines Worts geschehen kann.
Eingabe überschreiben, wenn Asiat. IME eingeschaltet ist (Windows)
Bestehende Zeichen an der Cursorposition durch neue Zeichen überschreiben, die der Benutzer in einem Editor mit asiatischer Eingabemethode (IME) eingibt. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert.
3.
 
Immer die aktuellen Systemeinstellungen verwenden
Die aktuellen Systemeinstellungen für Zahlen-, Datums- und Zeiteingaben verwenden Diese Option ist standardmäßig aktiviert.
Immer gespeicherte Einstellungen der Datei verw.
Nachfragen, wenn sich die Einstellungen unterscheiden
Den Benutzer auffordern, die gewünschten Systemeinstellungen für die Eingabe von Daten in ein Zahlen-, Datums-, Zeit- oder Zeitstempelfeld zu wählen, das mit anderen als den aktuellen Systemeinstellungen erstellt wurde.
4.
Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern, oder klicken Sie auf ein anderes Register, um weitere Dateioptionen festzulegen.
So legen Sie Grafikoptionen für die aktuelle Datei fest (Mac OS):
Hinweis  Sie müssen mit der Berechtigung "Voller Zugriff" angemeldet sein, um Optionen im Register "Grafik" zu bearbeiten.
1.
Wählen Sie Ablage > Dateioptionen und klicken Sie auf das Register Grafik.
 
Fotoimport automatisch, wenn Kamera angeschlossen wird
(Mac OS)
Den Import der Fotos von einer Digitalkamera beginnen. Diese Option ist standardmäßig deaktiviert. Wenn diese Option aktiviert ist, beginnt FileMaker Pro mit dem Fotoimport, sobald eine kompatible Digitalkamera angeschlossen ist. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Importieren von Fotos von einer Digitalkamera oder einem anderen Gerät (Mac OS).
2.
Klicken Sie auf OK, um Ihre Änderungen zu speichern, oder klicken Sie auf ein anderes Register, um weitere Dateioptionen festzulegen.
Weiterführende Themen 
Anlegen einer FileMaker Pro-Datei
Definieren von automatischer Dateneingabe
Definieren der Feldüberprüfung
Öffnen von passwortgeschützten Dateien
Rechtschreibprüfung
Automatisieren von Aufgaben mithilfe von Scripts