Auswählen eines Feldtyps
Wenn Sie ein Feld definieren, wählen Sie einen Feldtyp auf der Basis der Informationsart, die das Feld enthalten wird. Der Feldtyp bestimmt die Art der Daten, die eingegeben werden können, und die Operationen, die FileMaker Pro mit den Daten ausführen kann.
Wenn FileMaker Pro eine Aufgabe durchführt, z. B. Datensätze sortieren oder Berechnungen durchführen, ist der Feldtyp entscheidend für die Interpretation der Daten. Wenn Sie z. B. ein Textfeld erstellen und Zahlen eingeben, können Sie die Daten nur in alphabetischer Reihenfolge sortieren. (Die Sortierung erfolgt nach dem ersten Zeichen, dann nach dem zweiten usw., d. h., 11 steht in der Sortierfolge vor 2.) Damit Sie Daten in numerischer Reihenfolge sortieren können, müssen Sie ein Zahlenfeld oder ein Formel- oder Statistikfeld mit Zahlenergebnis verwenden.
Wichtig  Verwenden Sie ausschließlich Datumsfelder (keine Text- oder Zahlenfelder) zum Speichern von Datumsangaben. Wenn Sie in FileMaker Pro mit Datumswerten arbeiten, sollten Sie der Klarheit halber stets vierstellige Jahreszahlen verwenden. Weitere Informationen finden Sie unter Definieren der Feldüberprüfung und Konvertierung von Datumswerten mit zweistelligen Jahreszahlen.
Sie wählen den Feldtyp im Register Felder des Dialogfelds "Datenbank verwalten". Um den Feldtyp in der Tabellenansicht auszuwählen, klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Spaltenüberschrift und wählen Sie dann eine der Optionen für Feldtyp.
 
Pro Feldwiederholung bis zu 2 GB an Buchstaben, Symbolen und/oder Zahlen als Text, beschränkt nur durch den verfügbaren Arbeitsspeicher und Festplattenplatz. Indiziert normalerweise auf der Basis der ersten 100 Zeichen jedes Worts oder Werts. Textfelder können Absatzende-Zeichen enthalten.
Unterstützt Werte bis zu 800 Ziffern oder andere Zeichen. Gleiches gilt für negative Werte. Die Indizierung beruht auf den ersten 400 signifikanten Stellen. Zahlenfelder können auch boolesche Werte enthalten, um z. B. "wahr", "falsch", "ja" oder "nein" anzugeben. Zahlenfelder können keine Absatzende-Zeichen enthalten.
Nur Datumswerte. Gregorianischer Kalender mit dem Bereich 1.1.0001...31.12.4000. Die Reihenfolge von Tag, Monat und Jahr hängt von den Systemeinstellungen ab, mit denen die Datei erstellt wird.
Ein Bild, eine Datei (z. B. eine Microsoft Word- oder Excel-Datei), eine PDF, eine Multimediadatei oder ein OLE-Objekt (Windows) mit bis zu 4 GB pro Feld. Sie können in Formel- und Statistikfeldern auf ein Medienfeld verweisen. Datensätze lassen sich nicht nach Medienfeldern durchsuchen oder sortieren. Sie können jedoch Textfelder definieren und Medienobjekte darin beschreiben oder identifizieren. Auf der Basis dieser Beschreibung oder ID können dann Datensätze durchsucht oder sortiert werden.
Ein Formelfeld speichert das Ergebnis einer Berechnung, die mit Daten im aktuellen Datensatz oder mit Daten in Bezugsdatensätzen durchgeführt wurde. Als Ergebnistyp ist Folgendes möglich: Text, Zahl, Datum, Uhrzeit, Zeitstempel oder Medien.
Der Wert eines Statistikfelds wird dadurch erzeugt, dass FileMaker Pro den Wert eines Felds in mehreren Datensätzen derselben Tabelle analysiert.
Hinweis  Jeder Feldtyp, ausgenommen ein Statistikfeld, kann einen Variablenwert enthalten.
Weiterführende Themen 
Definieren von Textfeldern
Definieren von Zahlenfeldern
Definieren von Datumsfeldern
Definieren von Zeitfeldern
Definieren von Zeitstempelfeldern
Definieren von Medienfeldern
Definieren von Formelfeldern
Definieren eines Statistikfelds
Ändern des Feldtyps