Definieren einer Suchabfrage
Für die Suche nach Datensätzen muss der Suchenmodus aktiviert sein. Sie geben Suchkriterien (den gesuchten Wert bzw. die gesuchten Werte) in die Felder einer Suchabfrage ein, die aussieht wie ein leerer Datensatz. Beim Durchführen der Suche sucht FileMaker Pro Datensätze, die den eingegebenen Kriterien entsprechen. Die gefundenen Datensätze ersetzen eine etwaige vorherige Ergebnismenge.
So definieren Sie eine Suchabfrage:
1.
2.
Wählen Sie aus dem Layout-Einblendmenü ein Layout aus, das die Felder enthält, in denen Sie suchen möchten.
Sie können bei Bedarf auch in ein anderes Layout wechseln und Suchkriterien in mehreren Layouts eingeben.
3.
Sie können die Liste Einfügen: Operatoren in der Layoutleiste verwenden, um Sie bei der Eingabe der Kriterien zu unterstützen.
Sie können auf Ausschließen klicken, um Datensätze auszuschließen, die bestimmten Kriterien entsprechen.
4.
Klicken Sie auf Ergebnismenge suchen.
Ihre Suchabfrage gibt eine Ergebnismenge von Datensätzen zurück. Der hellgrüne Bereich des Kreisdiagramms Schaltfläche "Tabellenansicht" in der Statussymbolleiste zeigt den Anteil an den Datensätzen insgesamt an.
Tipps
 •
Sie können auf das Kreisdiagramm doppelklicken, um zwischen Ihrer Ergebnismenge und den ausgeschlossenen Datensätzen in der Datenbank umzuschalten. Wenn alle Datensätze angezeigt werden, wird das Kreisdiagramm in einer Farbe dargestellt.
 •
So greifen Sie auf die Liste der letzten Suchen zurück:
1.
 •
 •
Klicken Sie im Blätternmodus auf den Abwärtspfeil neben Suchen (Windows) bzw. klicken Sie und halten Sie Suchen gedrückt (Mac OS).
2.
Hinweise
 •
 
Einen Vorgang vor seiner Beendigung abbrechen und die vorherige Ergebnismenge beibehalten
 •
Klicken Sie im Blätternmodus auf Alle zeigen oder wählen Sie Datensätze > Alle Datensätze anzeigen.
 •
Wählen Sie im Suchenmodus Abfragen > Alle Datensätze anzeigen.
Hinweis  Sie können eine Suchabfrage auch durchführen, ohne zuvor den Befehl Alle Datensätze anzeigen zu wählen. FileMaker Pro durchsucht immer alle Datensätze in den angegebenen Tabellen, es sei denn, die bestehende Ergebnismenge wurde eingeengt.
Öffnen eines weiteren Fensters, um eine andere Suchabfrage in denselben Daten auszuführen
 •
Eine Suche in nicht indizierten Feldern (z. B. Formelfelder, die auf Bezugsfelder verweisen) beansprucht mehr Zeit als eine Suche in indizierten Feldern. Informationen finden Sie unter Definieren von Optionen zur Feldindizierung.
 •
 •
 •
Für die Suche nach einem Wert in einem Medienfeld erstellen Sie ein Text- oder Zahlenfeld, das den Inhalt des Medienfelds beschreibt oder identifiziert. Führen Sie dann eine Suche auf dieses Feld aus. Informationen finden Sie unter Arbeiten mit Daten in Medienfeldern.
 •
Um letzte Suchen zu löschen, klicken Sie auf den Abwärtspfeil neben Suchen oder auf Gespeicherte Suchen (Windows) oder klicken Sie und halten Sie Suchen gedrückt oder klicken Sie auf Gespeicherte Suchen (Mac OS). Wählen Sie dann Alle letzten Suchen löschen aus der Liste.
 •
Im Suchenmodus zeigt ein kleines Symbol Japanisches Katakana, ausgesprochen "pa" ein Feld an, in dem gesucht werden kann. Wenn Sie Feldrahmen ausblenden, werden auch die Symbole ausgeblendet. Informationen finden Sie unter Ein- und Ausblenden von Feldrahmen für ein Layout.
Weiterführende Themen 
Fehlerbehebung beim Suchen von Datensätzen
Suchen nach Text und Zeichen
Suchen nach Zahlen, Datum, Uhrzeit und Zeitstempeln
Suchen nach Wertbereichen
Suchen nach Daten in Bezugsfeldern
Suchen nach leeren oder nicht leeren Feldern
Suchen nach doppelten Werten
Verwenden mehrerer Suchkriterien
Suchen nach Datensätzen, die der Abfrage nicht entsprechen
Anzeigen, Wiederholen oder Ändern der letzten Suchabfrage
Ausblenden und Einblenden von Datensätzen in einer Gruppe aufgerufener Datensätze
Einschränken einer Ergebnismenge
Erweitern einer Ergebnismenge
Suchen von Datensätzen nach Kriterien in einem Feld
Fehlerbehebung beim Suchen von Datensätzen
Speichern einer Suchabfrage
Verwalten gespeicherter Suchabfragen