Konvertieren mehrerer Dateien gleichzeitig
FileMaker Pro 11 kann mehrere Dateien gleichzeitig konvertieren. Sie sollten die Mehrfachdateikonvertierung verwenden, wenn Sie eine Datenbank mit mehreren Bezugsdateien konvertieren müssen oder Sie viele FileMaker Pro-Dateien besitzen, die Sie schnell konvertieren möchten, ohne jede Datei einzeln umbenennen zu müssen.
Wenn Sie mehrere Dateien gleichzeitig konvertieren, fordert FileMaker Pro Sie auf, einen Ordner anzugeben, in dem die konvertierten Dateien gespeichert werden, sodass Ihre Originaldateien unverändert bestehen bleiben. FileMaker Pro benennt jede konvertierte Datei automatisch um, ohne Sie zu fragen. Dabei überschreibt FileMaker Pro keine im Ordner vorhandenen Dateien. Stattdessen wird am Ende des Dateinamens eine Zahl hinzugefügt, die bei Bedarf hochgezählt wird, bis der Dateiname eindeutig ist.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die zu konvertierenden Dateien auszuwählen: Sie können die Dateien (oder einen Ordner mit Dateien) auf das FileMaker Pro 11-Anwendungssymbol ziehen oder Sie wählen mehrere Dateien im FileMaker Pro-Dialogfeld "Öffnen" aus.
So konvertieren Sie mehrere Dateien gleichzeitig:
1.
Wenn Sie versuchen, geöffnete Dateien zu konvertieren, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die angibt, dass die Dateien bereits in Gebrauch sind. Die Dateien werden dann nicht konvertiert.
2.
Erstellen Sie unter Windows Explorer bzw. in einem Finder-Fenster (Mac OS) einen neuen leeren Ordner für die konvertierten Dateien.
3.
 •
Dateimethode: Wählen Sie in Windows Explorer bzw. in einem Finder-Fenster (Mac OS) die zu konvertierenden Dateien aus und ziehen Sie sie auf das FileMaker Pro 11-Programmsymbol.
 •
Ordnermethode: Wenn ein Ordner alle der zu konvertierenden Dateien enthält, ziehen Sie den Ordner auf das FileMaker Pro 11-Anwendungssymbol. Wenn Sie eine relationale Datenbank mit mehreren Dateien konvertieren, deren Dateien in Unterordnern organisiert sind, müssen Sie die Ordner einzeln konvertieren. Erstellen Sie zunächst für die konvertierten Dateien neue Ordner mit der gleichen Struktur. Konvertieren Sie dann zuerst die Dateien in den Unterordner der untersten Ebene, indem Sie den Unterordner auf das FileMaker Pro 11-Anwendungssymbol ziehen und den entsprechenden neuen Zielordner angeben, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn alle Bezugsdateien in den Unterordner konvertiert wurden, verwenden Sie die oben beschriebene "Dateimethode", um Dateien zu konvertieren, die sich im obersten Originalordner befinden.
 •
Methode mit dem Dialogfeld "Öffnen": Wählen Sie in FileMaker Pro 11 Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Öffnen und wählen Sie die zu konvertierenden Dateien im Dialogfeld "Öffnen" aus, indem Sie Strg (Windows) bzw. die Befehlstaste (Mac OS) gedrückt halten, während Sie auf jede Datei klicken. (Um mehrere benachbarte Dateien auszuwählen, klicken Sie auf die erste Datei und halten Sie dann die Umschalttaste gedrückt, während Sie auf die letzte Datei im Bereich klicken.) Klicken Sie dann auf Öffnen.
Das Dialogfeld "Mehrere Dateien öffnen" wird angezeigt.
4.
Wählen Sie Alle Dateien öffnen und bei Bedarf konvertieren.
5.
Klicken Sie auf Angeben, wählen Sie den in Schritt 2 erstellten Ordner, in dem Sie die konvertierten Dateien speichern wollen, und klicken Sie auf OK (Windows) bzw. Auswählen (Mac OS).
Wichtig  Wählen Sie keinen Ordner aus, der Ihre Originaldateien enthält. Sonst würden konvertierte Dateien umbenannt (durch Anfügen einer Zahl an den Dateinamen), um zu verhindern, dass konvertierte Dateien Originaldateien ersetzen. Das Umbenennen von Dateien könnte dazu führen, dass Datenquellen (früher als Dateiverweise bezeichnet) nicht richtig konvertiert werden, sodass Beziehungen und andere Funktionen, die Datenquellen verwenden, nicht mehr korrekt funktionieren.
6.
Klicken Sie auf Öffnen im Dialogfeld "Mehrere Dateien öffnen", um die Konvertierung zu starten.
Während einer längeren Konvertierung wird das Dialogfeld "Dateiformatkonvertierung" angezeigt, das den Status der Konvertierung angibt. Wenn eine zu konvertierende Datei indizierte Felder enthält, können Sie Zeit sparen, indem Sie auf Überspringen klicken, wenn der Index neu erstellt wird. Die Indizierung wird dann später durchgeführt.
FileMaker Pro 11 erstellt die konvertierten Dateien in dem von Ihnen angegebenen Ordner und öffnet sie. Die Originaldateien bleiben unverändert bestehen. Unter Windows wird die Dateinamenerweiterung .fp7 allen konvertierten Dateien hinzugefügt. Unter Mac OS wird die Erweiterung .fp7 allen konvertierten Dateien angehängt, die zuvor über die Erweiterung .fp3, .fp5 oder .fmj verfügt haben.
7.
Verwenden Sie einen Texteditor wie Editor (Windows) oder TextEdit (Mac OS), um die Datei "Konvertierung.log" in dem Ordner zu öffnen, der die konvertierte Datenbank enthält.
Die Datei Konvertierung.log enthält ein Protokoll des Konvertierungsvorgangs, den Sie gerade durchgeführt haben. Ein Großteil besteht aus Statusmeldungen, die die unterschiedlichen Dateikomponenten angeben, die konvertiert wurden. Das Protokoll kann aber auch Fehlermeldungen enthalten, die Bereiche anzeigen, in denen Sie eventuell manuelle Korrekturen an den konvertierten Dateien vornehmen müssen, bevor Sie sie weiter testen.
Hinweis  Wenn Sie später die gleichen Dateien erneut konvertieren müssen, stellen Sie sicher, dass Sie sie in einen leeren Ordner konvertieren. Verschieben oder löschen Sie Dateien aus früheren Konvertierungsversuchen oder erstellen Sie einen neuen Ordner für die nächste Konvertierung. So wird vermieden, dass konvertierte Dateien während der nächsten Konvertierung umbenannt werden und Datenquellen (früher als Dateiverweise bezeichnet) nicht mehr richtig funktionieren.
Weiterführende Themen 
Beheben grundlegender Konvertierungsprobleme
Lesen der Datei Konvertierung.log