Hinzufügen von Dateinamenerweiterungen zu Dateien (FileMaker Pro Advanced)
Sie können die Entwicklungswerkzeuge verwenden, um Nicht-Runtime-FileMaker-Datenbankdateien die FileMaker-Dateierweiterung hinzuzufügen. Dies empfiehlt sich für plattformübergreifende Entwicklungen, wenn die Dateinamenerweiterung auf Windows und Macintosh konsistent sein soll.
So hängen Sie die FileMaker-Dateinamenerweiterung an Ihre Nicht-Runtime-Datenbanken an:
1.
2.
Wählen Sie Werkzeuge > Entwicklungswerkzeuge (Windows) bzw. Ablage > Entwicklungswerkzeuge (Mac OS).
3.
Wenn Sie die Entwicklungswerkzeuge bereits mit derselben Datenbank verwendet und Ihre Einstellungen gespeichert haben, klicken Sie auf Einstellungen laden.
4.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um die Dateien anzugeben, die Sie anpassen wollen.
5.
6.
7.
Klicken Sie für Lösungsoptionen auf Angeben. Informationen finden Sie unter Angeben von Optionen für Entwicklerlösungen (FileMaker Pro Advanced).
8.
Wählen Sie Datenbanken müssen eine FileMaker-Dateierweiterung haben und klicken Sie dann auf OK.
Hinweis  FileMaker Pro Advanced steht eventuell nicht in allen Sprachen zur Verfügung, in denen FileMaker Pro ausgeliefert wird.
Weiterführende Themen 
Binden von Dateien zu einer Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced)
Über das Erstellen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Anzeigen von Datenbanken im Kioskmodus (FileMaker Pro Advanced)
Entfernen des Administratorzugriffs aus Datenbanken (FileMaker Pro Advanced)
Speichern von Lösungseinstellungen (FileMaker Pro Advanced)