Dokumentieren von Entwicklerlösungen (FileMaker Pro Advanced)
Sie sollten Dokumentation für Ihre Datenbanklösung zur Verfügung stellen, unabhängig davon, ob die Datenbank in FileMaker Pro oder FileMaker Pro Advanced geöffnet werden muss oder eine eigenständige Runtime-Datenbanklösung darstellt. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine Dokumentation zu Ihrer Datenbanklösung zu erstellen. Sie können z. B. ein gedrucktes Handbuch, ein Online-Hilfesystem und ein Über-Layout erzeugen, das von jedem Layout der Lösung aus zugänglich ist.
Erstellen Sie eigene Über- und Hilfe-Layouts, in denen Sie beschreiben, um welche Datenbank es sich handelt, wie sie verwendet wird und wo der Anwender weitere Informationen findet. Verwenden Sie dann die Funktion für angepasste Menüs, um Scripts mit Menübefehlen zu verknüpfen, die das Über- und das Hilfe-Layout öffnen.
Hinweis  Das FileMaker Pro- und das FileMaker Pro Advanced-Hilfesystem ist in Runtime-Anwendungen nicht verfügbar. Die Hilfe auf der Statusleiste (Windows) und Hilfe-Tags (Mac OS) sind jedoch vorhanden.
Erstellen eines Über-Layouts
Für Runtime-Datenbanklösungen schreibt die FileMaker Pro Advanced-Lizenz die Erstellung eines Über-Layouts vor, damit sich die Anwender an Sie wenden können, wenn sie technische Unterstützung benötigen. FileMaker kann anhand des Layouts "Über" feststellen, ob eine Datenbank von Entwicklern mit FileMaker Pro Advanced oder von Benutzern mit FileMaker Pro erstellt wurde.
So erstellen Sie ein Über-Layout:
1.
Klicken Sie im Layoutmodus auf Neues Layout/Neuer Berichtin der Statussymbolleiste.
2.
Geben Sie als Layoutname Über <Ihre Lösung> ein.
Wichtig  In Runtime-Datenbanklösungen muss das Wort "Über" im Layoutnamen stehen. Darüber hinaus muss das Layout bestimmte Informationen enthalten. Informationen finden Sie unter Ihre Verantwortlichkeiten als Entwickler (FileMaker Pro Advanced).
3.
Wählen Sie Leeres Layout.
4.
Klicken Sie auf Fertigstellen.
5.
6.
Fügen Sie Text ein, der den Benutzern mitteilt, ob die Lösungsdateien passwortgeschützt sind oder ob Berechtigungen für vollen Zugriff entfernt wurden.
Den exakten juristischen Wortlaut finden Sie unter Ihre Verantwortlichkeiten als Entwickler (FileMaker Pro Advanced).
7.
8.
Wählen Sie Scripts > Scripts verwalten und erstellen Sie ein Script, das in das Layout "Über" wechselt.
Schließen Sie das Wort Über in den Scriptnamen ein.
9.
So zeigen Sie das Layout "Über" an, wenn die Runtime-Anwendung gestartet wird:
1.
2.
Wählen Sie Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Dateioptionen > Öffnen/Schließen.
3.
Wählen Sie Umschalten zu Layout und wählen Sie das Über-Layout aus der Liste.
Erstellen eines benutzerdefinierten Hilfe-Layouts
Erstellen Sie ein Hilfe-Layout für Anweisungen zur Verwendung Ihrer Lösung und geben Sie entsprechende Daten ein. Erstellen Sie dann ein Script in der Primärdatei Ihrer Lösung, um das Hilfesystem anzuzeigen. Fügen Sie den Scriptnamen mithilfe der Funktion für angepasste Menüs dem Hilfe-Menü hinzu.
Wenn Sie eine Web-Seite zur Dokumentation Ihrer Lösung erstellen möchten, nehmen Sie einen Web Viewer in Ihr Hilfelayout auf, das die Web-Seite öffnet.
Damit Ihr angepasstes Hilfe-Menü auf Mac OS angezeigt wird, müssen Sie mit einem leeren Menü beginnen. Informationen finden Sie unter Erstellen und Bearbeiten von angepassten Menübefehlen (FileMaker Pro Advanced).
Gedruckte Dokumentation
Sie müssen den Benutzern Anleitungen für die Installation Ihrer Datenbanklösung zur Verfügung stellen. Sie sollten Folgendes dokumentieren:
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
 •
Wichtig  Die gedruckte Dokumentation oder eine Textdatei sollte die E-Mail-Adresse oder die Telefonnummer des technischen Kundendienstes enthalten für den Fall, dass die Dateien Ihrer Runtime-Datenbanklösung beschädigt werden. Wenn eine Datenbankdatei beschädigt ist, kann der Anwender unter Umständen nicht mehr auf das Layout "Über" mit Ihren Kontaktinformationen zugreifen.
Sie können in die Dokumentation auch die folgenden Empfehlungen aufnehmen:
 •
Raten Sie davon ab, Lösungsdateien umzubenennen (ausgenommen die Runtime-Anwendung). Unter Umständen ist die Lösung sonst nicht mehr lauffähig.
 •
Legen Sie Ihren Anwendern nahe, Daten regelmäßig zu sichern. Um diesen Vorgang teilweise zu automatisieren, können Sie Scripts zum Sichern von Kopien der Lösungsdateien einfügen. Weitere Informationen finden Sie unter Pflegen und Wiederherstellen von FileMaker Pro-Datenbanken.
Hinweis  FileMaker Pro Advanced steht eventuell nicht in allen Sprachen zur Verfügung, in denen FileMaker Pro ausgeliefert wird.
Weiterführende Themen 
Über das Erstellen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Vorbereiten von Dateien für eine Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced)
Binden von Dateien zu einer Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced)
Benennen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)