Binden von Dateien zu einer Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced)
Verwenden Sie die Entwicklungswerkzeuge, um eine eigenständige Runtime-Datenbanklösung zu erzeugen, für deren Ausführung FileMaker Pro bzw. FileMaker Pro Advanced nicht benötigt wird. Die Entwicklungswerkzeuge erstellen eine Kopie Ihrer Dateien und binden die Datenbankdatei oder -dateien zu einer Runtime-Anwendung mit dem von Ihnen angegebenen Namen.
So binden Sie Datenbankdateien in eine Runtime-Datenbanklösung:
1.
2.
Wählen Sie Werkzeuge > Entwicklungswerkzeuge (Windows) bzw. Ablage > Entwicklungswerkzeuge (Mac OS).
3.
Wenn Sie die Entwicklungswerkzeuge bereits mit derselben Datenbank verwendet und Ihre Einstellungen gespeichert haben, klicken Sie auf Einstellungen laden.
4.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um die Dateien anzugeben, die Sie anpassen wollen.
5.
6.
7.
Klicken Sie für Lösungsoptionen auf Angeben.
8.
9.
Geben Sie in Runtime-Name einen Namen für Ihre Runtime-Anwendung ein.
Der Runtime-Name wird als Name der Runtime-Anwendungsdatei und als Name des Ordners verwendet, in dem die Dateien der Runtime-Datenbanklösung gespeichert sind.
10.
Geben Sie in Erweiterung eine aus drei Zeichen bestehende Dateinamenerweiterung ein.
Die Erweiterung wird verwendet, um die Lösungsdateien mit der Runtime-Anwendung zu verbinden. Informationen finden Sie unter Benennen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced).
11.
Geben Sie für Bindungsschlüssel einen Schlüssel in einer Länge zwischen 1 und 24 Zeichen ein.
Wichtig  Beachten Sie, dass der Bindungsschlüssel zwischen Groß- und Kleinbuchstaben unterscheidet.
Der Bindungsschlüssel verknüpft die Runtime-Anwendung mit den Datenbankdateien und stellt sicher, dass die gebundenen Dateien von der richtigen Runtime-Anwendung geöffnet werden.
Wichtig  Beim Binden werden auch die Systemdateien für die jeweilige Plattform installiert. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Vorbereiten von Dateien für eine Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced).
12.
Um dem Abschlussbildschirm ein Firmenlogo oder ein anderes spezielles Bild hinzuzufügen, klicken Sie auf Angeben, wählen das Schlussbild und klicken auf Auswählen.
Das Bild sollte mindestens 382 x 175 Pixel (72 dpi) betragen, da es sonst verzerrt dargestellt wird. Die unterstützten Bildformate sind JPEG und GIF.
13.
Stellen Sie unter Verzögerung die Dauer für die Anzeige des Schlussbildschirms in Sekunden ein.
Sie können die Wirkung Ihres speziellen Bildschirms prüfen, indem Sie auf Vorschau klicken.
14.
15.
16.
Um den Vorgang schnell wiederholen zu können, klicken Sie auf Einstellungen speichern und wählen einen Ordner und Speicherort für Ihre Einstellungsdatei. Informationen finden Sie unter Speichern von Lösungseinstellungen (FileMaker Pro Advanced).
17.
Hinweise
 •
 •
Wenn Sie einer Runtime-Datenbanklösung nachträglich Zusatzdateien hinzufügen müssen, binden Sie die Dateien erneut mit dem gleichen Schlüssel.
 •
Verwenden Sie einen einprägsamen Bindungsschlüssel und bewahren Sie ihn an einem sicheren Ort auf. (Hierfür können Sie die Einstellungsdatei der Entwicklungswerkzeuge speichern. Siehe Speichern von Lösungseinstellungen (FileMaker Pro Advanced).) Wenn Sie eine Runtime-Datenbanklösung ändern möchten und den Bindungsschlüssel vergessen haben, müssen Sie alle Datenbankdateien mit einem neuen Bindungsschlüssel neu binden und die gesamte Lösung einschließlich einer neuen Runtime-Anwendung neu verteilen.
 •
Sie können eine gebundene Runtime-Datei in FileMaker Pro und FileMaker Pro Advanced öffnen, um Änderungen an ihr vorzunehmen. Wenn jedoch beim Binden der Dateien die Option Administratorzugriff aus den Dateien permanent entfernen aktiviert war, können Sie auf einige Funktionen nicht mehr zugreifen. Informationen finden Sie unter Entfernen des Administratorzugriffs aus Datenbanken (FileMaker Pro Advanced). In diesem Fall müssen Sie die Original-Datenbankdateien öffnen, die Änderungen in FileMaker Pro Advanced durchführen und die Dateien dann erneut mit dem Bindungsschlüssel dieser Runtime-Datenbanklösung binden.
FileMaker Pro Advanced steht eventuell nicht in allen Sprachen zur Verfügung, in denen FileMaker Pro ausgeliefert wird.
Weiterführende Themen 
Über das Erstellen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Benennen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Verteilen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Importieren von Daten in aktualisierte Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Starten von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Wiederherstellen von Runtime-Dateien (FileMaker Pro Advanced)