Wiederherstellen von Runtime-Dateien (FileMaker Pro Advanced)
Stromausfälle, Hardware-Probleme oder andere Faktoren können eine FileMaker Pro-Datenbankdatei beschädigen. Falls Ihre Datenbanklösung beschädigt wird, müssen die Benutzer die beschädigte Datei wiederherstellen. Wenn die Runtime-Anwendung eine beschädigte Datei entdeckt, fordert ein Dialogfeld den Benutzer auf, sich an den Entwickler zu wenden. Selbst wenn das Dialogfeld nicht geöffnet wird, können Dateien beschädigt werden und sich unkalkulierbar verhalten.
Sobald Sie wissen, welche Datei beschädigt ist, können Sie sie über den Befehl "Wiederherstellen" wiederherstellen, falls Sie FileMaker Pro oder FileMaker Pro Advanced installiert haben. Wenn der Benutzer jedoch nur über die Runtime-Anwendung verfügt, befindet sich der Befehl "Wiederherstellen" nicht im Menü "Datei" (Windows) bzw. "Ablage" (Mac OS).
So stellen Sie eine beschädigte Datei wieder her:
 •
Drücken Sie an einem Windows-Rechner Strg+Umschalt, während Sie auf das Symbol der Runtime-Anwendung doppelklicken. Halten Sie die Tasten gedrückt, bis das Dialogfeld "Beschädigte Datei öffnen" angezeigt wird.
 •
Drücken Sie an einem Mac OS X-Rechner Befehl-Option, während Sie auf das Symbol der Runtime-Anwendung doppelklicken. Halten Sie die Tasten gedrückt, bis das Dialogfeld "Beschädigte Datei öffnen" angezeigt wird.
Was geschieht während des Wiederherstellungsvorgangs
Während des Wiederherstellungsvorgangs wird von der Runtime-Anwendung:
 •
 •
die beschädigte Datei umbenannt, indem "Alt" an das Ende des Dateinamens angehängt wird (z. B. wird "Kontakt-Manager" zu "Kontakt-Manager Alt").
 •
Falls der Benutzer ein ungewöhnliches Verhalten bei den wiederhergestellten Dateien feststellt, sollte er am besten die Backup-Sicherung verwenden, die vor der Beschädigung erstellt wurde, oder sich an Sie wenden, um technische Hilfestellung zu erhalten.
Dokumentieren der Wiederherstellung für Ihre Kudnen
In Ihrer Dokumentation müssen Sie die Benutzer anweisen, wie sie nach der Wiederherstellung einer Datei verfahren sollen. Anweisungen an die Benutzer:
1.
2.
3.
Wählen Sie Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Kopie speichern unter.
4.
Wählen Sie im Dialogfeld den Eintrag "Komprimierte Kopie (kleiner)" aus dem Einblendmenü Speichern (Windows) bzw. Typ (Mac OS), benennen Sie die Datei und klicken Sie auf Speichern.
Geben Sie der komprimierten Datei den gleichen Namen wie der Originaldatei.
5.
Hinweis  FileMaker Pro Advanced steht eventuell nicht in allen Sprachen zur Verfügung, in denen FileMaker Pro ausgeliefert wird.
Weiterführende Themen 
Prüfen der Dateikonsistenz
Über das Erstellen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Vorbereiten von Dateien für eine Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced)
Binden von Dateien zu einer Runtime-Lösung (FileMaker Pro Advanced)
Benennen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Verteilen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Importieren von Daten in aktualisierte Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Starten von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)