Einrichten von Dateien für Entwicklerlösungen (FileMaker Pro Advanced)
Mit den Entwicklungswerkzeugen von FileMaker Pro Advanced können Sie:
 •
Ihre Datenbankdateien zu einer Runtime-Datenbanklösung binden, für deren Ausführung FileMaker Pro oder FileMaker Pro Advanced nicht auf dem Computer installiert sein muss.
 •
 •
 •
den Administratorzugriff von allen Konten entfernen und Benutzer daran hindern, die meisten der Gestaltungs- und Strukturelemente Ihrer Datenbank zu verändern.
 •
die FileMaker Pro-Dateinamenerweiterung an eine Menge von Nicht-Runtime-Dateien anhängen.
 •
Hinweis  FileMaker Pro und FileMaker Pro Advanced ermöglichen Ihnen jetzt, so viele Datenbanktabellen wie nötig in eine Datenbankdatei zu integrieren. Diese Möglichkeit beseitigt einen der Hauptgründe für die Verwendung mehrerer Dateien. Andere Datenbankelemente, wie z. B. Scripts und Zugriffsrechte, werden auf Dateiebene gespeichert, daher erzielen einige komplexe Lösungen immer noch Vorteile mit der Nutzung mehrerer Dateien.
So richten Sie Ihre Dateien für Entwicklerlösungen ein:
1.
2.
Wählen Sie Werkzeuge > Entwicklungswerkzeuge (Windows) bzw. Ablage > Entwicklungswerkzeuge (Mac OS).
3.
Wenn Sie die Entwicklungswerkzeuge bereits mit derselben Datenbanklösung verwendet und Ihre Einstellungen gespeichert haben, klicken Sie auf Einstellungen laden.
Ein Dialogfeld zum Öffnen einer Datei wird angezeigt, über das Sie Ihre Einstellungsdatei finden können.
4.
Klicken Sie auf Hinzufügen, um die Dateien anzugeben, die Sie anpassen wollen.
5.
 
Wählen Sie die Datei aus der Liste, geben Sie den neuen Namen in das Feld Datei umbenennen ein und klicken Sie auf Ändern. Dies aktualisiert auch interne Verknüpfungen zu Bezugsdateien und Scripts.
Hinweis  Geben Sie keine Dateinamenerweiterung ein. Informationen zum Hinzufügen der FileMaker-Dateinamenerweiterung zu Nicht-Runtime-Dateien finden Sie unter Hinzufügen von Dateinamenerweiterungen zu Dateien (FileMaker Pro Advanced). Informationen zum Hinzufügen der Dateinamenerweiterung zu Runtime-Dateien finden Sie unter Benennen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced).
6.
Klicken Sie für Projektordner auf Angeben, um einen Speicherort für die Lösung anzugeben.
7.
8.
Wenn die neuen Dateien keine früheren Dateiversionen überschreiben sollen, deaktivieren Sie Übereinstimmende Dateien innerhalb des Projektordners überschreiben.
Wichtig  Wenn Übereinstimmende Dateien innerhalb des Projektordners überschreiben aktiviert ist, überschreiben die Entwicklungswerkzeuge Dateien, die dieselben Namen wie diejenigen in der Dateiliste aufweisen.
9.
Klicken Sie für Lösungsoptionen auf Angeben und wählen Sie Optionen aus. Zum Beispiel können Sie Ihre Datenbankdateien anpassen oder die Dateien zu einer Runtime-Lösung binden. Weitere Informationen finden Sie unter Angeben von Optionen für Entwicklerlösungen (FileMaker Pro Advanced).
10.
Um den Vorgang schnell wiederholen zu können, klicken Sie auf Einstellungen speichern und wählen einen Ordner und Speicherort für Ihre Einstellungsdatei. Informationen finden Sie unter Speichern von Lösungseinstellungen (FileMaker Pro Advanced).
11.
Die Entwicklungswerkzeuge kopieren alle ausgewählten Datenbankdateien samt den Änderungen, die mit den Entwicklungswerkzeugen durchgeführt wurden, in den Projektordner. Wenn die Standardoption zum Überschreiben der Zieldateien aktiviert ist, werden die von den Entwicklungswerkzeugen kopierten Dateien im angegebenen Projektordner gespeichert. Wenn die Standardoption zum Überschreiben der Zieldateien deaktiviert ist, wird der angegebene Projektordner verwendet, falls er leer ist. Anderenfalls wird ein neuer Ordner auf der Basis des Projektordnernamens angelegt.
Hinweis  FileMaker Pro Advanced steht eventuell nicht in allen Sprachen zur Verfügung, in denen FileMaker Pro ausgeliefert wird.
Weiterführende Themen 
Über das Erstellen von Runtime-Lösungen (FileMaker Pro Advanced)
Anzeigen von Datenbanken im Kioskmodus (FileMaker Pro Advanced)
Themen in diesem Abschnitt
Speichern von Lösungseinstellungen (FileMaker Pro Advanced)
Angeben von Optionen für Entwicklerlösungen (FileMaker Pro Advanced)
Entfernen des Administratorzugriffs aus Datenbanken (FileMaker Pro Advanced)
Hinzufügen von Dateinamenerweiterungen zu Dateien (FileMaker Pro Advanced)
Dokumentieren von Entwicklerlösungen (FileMaker Pro Advanced)