Importieren von Bento-Daten (Mac OS)
FileMaker Pro kann Bento-Daten in eine bestehende FileMaker Pro-Datei importieren oder Bento-Daten in eine neue FileMaker Pro-Datei konvertieren. Die Bento-Datei muss mit Bento 2 (oder einer höheren unterstützten Version) erstellt worden sein. Bento 2 (oder eine höhere unterstützte Version) muss auf dem Computer installiert sein, auf dem FileMaker Pro läuft.
Hinweis  Sie können aus Bento 1 importieren, indem Sie Bento-Daten als .csv-Datei speichern und dann die .csv-Datei in FileMaker Pro importieren.
So importieren Sie Bento-Daten in eine bestehende FileMaker Pro-Datei:
Hinweis  Wenn Sie passwortgeschützte Bento 3 in FileMaker Pro-Versionen vor 11.0 importieren, müssen Sie das Datenbankpasswort in Bento vorübergehend deaktivieren, damit Sie die Daten importieren können.
1.
Öffnen Sie die FileMaker Pro-Datei, in die Sie Datensätze importieren wollen (die Zieldatei).
2.
Wenn Sie bestehende oder passende Datensätze aktualisieren, wählen Sie Ablage > Kopie speichern unter, um eine Sicherungskopie der Zieldatei zu erstellen.
Wichtig  Das Aktualisieren bestehender oder passender Datensätze überschreibt Daten in der Zieldatei und kann nicht rückgängig gemacht werden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie verstehen, wie die Aktualisierung von Datensätzen funktioniert, bevor Sie beginnen. Weitere Informationen finden Sie unter Methoden für das Importieren von Daten in eine bestehende Datei.
3.
Wenn die Zieldatei mehrere Tabellen enthält, verwenden Sie das Layout-Einblendmenü, um ein Layout anzuzeigen, das Datensätze aus der Tabelle anzeigt, in die Sie Daten importieren möchten.
4.
Wenn Sie vorhandene oder passende Datensätze aktualisieren, gehen Sie wie folgt vor, bevor Sie importieren:
 •
Wenn Sie bestehende Datensätze in der Datei aktualisieren, darf die Ergebnismenge nur die Datensätze enthalten, die Sie ersetzen wollen.
 •
Wenn Sie passende Datensätze aktualisieren, darf die Ergebnismenge nur die Datensätze enthalten, die Sie aktualisieren wollen. Datensätze, die nicht zur Ergebnismenge gehören, werden nicht aktualisiert, selbst wenn die Abgleichsfelder die passenden Daten enthalten.
5.
Wählen Sie Ablage (Mac OS) > Datensätze importieren > Bento-Datenquelle.
6.
7.
Das Dialogfeld "Zuordnung der Importfelder" wird angezeigt.
8.
Wählen Sie die Zieltabelle und Importaktion und dann die Felder in Ihrer Datenbank, die den zu importierenden Daten entsprechen. (Weitere Informationen finden Sie unter Festlegen der Importaktion und Zuordnen der Felder beim Import.)
9.
Klicken Sie auf Importieren.
Das Dialogfeld "Importzusammenfassung" zeigt den Fortschritt Ihres Imports an.
10.
So importieren Sie Bento-Daten in eine neue FileMaker Pro-Datei:
Hinweis  Wenn Sie passwortgeschützte Bento 3 in FileMaker Pro-Versionen vor 11.0 importieren, müssen Sie das Datenbankpasswort in Bento vorübergehend deaktivieren, damit Sie die Daten importieren können.
1.
Wählen Sie im Fenster "FileMaker-Direktstart" Eine bestehende Datei konvertieren und wählen Sie dann Bento-Datenquelle.
Wenn das Fenster "FileMaker-Direktstart" nicht angezeigt wird, wählen Sie Hilfe > Direktstart und wiederholen Schritt 1.
2.
3.
Das Dialogfeld "Name der neuen Datei" wird angezeigt.
4.
Das Dialogfeld "Importzusammenfassung" zeigt den Fortschritt Ihres Imports an.
Bento- und FileMaker Pro-Feldtypzuordnung
Die folgende Tabelle führt auf, wie Bento-Feldtypen FileMaker Pro-Feldtypen zugeordnet werden.
Hinweis  Daten werden ggf. aufgrund von Unterschieden in der Feldzuordnung zwischen Bento und FileMaker Pro und der Zahlengenauigkeit anders dargestellt, nachdem Sie sie importiert haben.
 
FileMaker Pro-Feldtyp
Datumsangeben zeigen auch eine Uhrzeit an. Die Daten werden in FileMaker Pro-Format umformatiert.
Die Daten werden in FileMaker Pro-Format umformatiert.
Verschlüsselt (Bento 3 oder eine neuere unterstützte Version)
Wenn die Bento-Datenbank ein Passwort erfordert, benötigt auch FileMaker Pro das Passwort.
Einfache Liste (Bento 3 oder eine neuere unterstützte Version)
Tabulatorzeichen werden zwischen alle Spalten eingefügt. Zeilenschaltungszeichen werden zwischen alle Zeilen eingefügt.
Die folgenden benutzerdefinierten Feldtypen in Bento werden in FileMaker Pro nicht unterstützt:
 •
 •
 •
 •