Konvertieren einer Datendatei in eine neue FileMaker Pro-Datei
Sie können eine Datendatei aus einem anderen Programm in eine neue FileMaker Pro-Datei konvertieren. FileMaker Pro importiert die Daten und erstellt eine neue FileMaker Pro-Datei. Die konvertierte FileMaker Pro-Datei enthält:
 •
 •
 •
konvertierte Feldnamen, wenn sie in der Datei oder Quelle, die Sie konvertieren, zur Verfügung stehen. Ansonsten werden Standardfeldnamen verwendet: f1, f2, f3 usw. (Feldnamen werden aus Bento-, Microsoft Excel-, FileMaker Pro-, DBF-, Serienbrief-, ODBC- und XML-Format konvertiert.)
 •
konvertierte Feldtypen (Text, Zahl, Datum usw.), wenn sie in der Datei oder der Quelle, die Sie konvertieren, zur Verfügung stehen. Ansonsten sind alle Felder Textfelder. (Feldtypen werden aus Bento-, FileMaker Pro-, Microsoft Excel-, ODBC-, DBF- und XML-Format konvertiert.)
Informationen zum Importieren von Daten in eine bestehende Datei finden Sie unter Importieren von Daten in eine bestehende Datei.
Hinweis  Informationen zur Konvertierung von Bento-Daten in eine neue Datei finden Sie unter Importieren von Bento-Daten (Mac OS).
So importieren Sie Daten in eine neue Datei:
1.
Speichern Sie in der Quellanwendung (der Anwendung, aus der Sie die Daten in FileMaker Pro importieren möchten) die Daten, die Sie importieren möchten, in einem Dateityp, den FileMaker Pro unterstützt.
Eine Liste der unterstützten Dateitypen finden Sie unter Unterstützte Dateiformate für Import und Export.
2.
 •
Wählen Sie in FileMaker Pro Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Öffnen.
 •
Klicken Sie im Fenster "FileMaker-Direktstart" auf Eine bestehende Datei konvertieren.
 •
3.
Geben Sie im Dialogfeld "Name der neuen Datei" oder "Öffnen" (Windows) bzw. "Datei öffnen" (Mac OS) für Dateityp (Windows) bzw. Format (Mac OS) ggf. den Dateityp ein, wählen Sie die zu konvertierende Datei aus und klicken Sie dann auf Öffnen.
4.
Wenn das Dialogfeld "Option für erste Zeile" angezeigt wird, wählen Sie, ob die erste Datenzeile Feldnamen oder den ersten Datensatz enthält und klicken Sie dann auf OK.
5.
Wenn Sie ein Microsoft Excel-Arbeitsblatt konvertieren und das Dialogfeld "Excel-Daten angeben" geöffnet wird, wählen Sie ein Arbeitsblatt oder einen benannten Bereich aus der Arbeitsmappendatei und klicken auf OK.
6.
FileMaker Pro konvertiert die Daten in eine FileMaker Pro-Datei und zeigt die Datei an.
Hinweise
 •
Wenn Sie eine große Datei konvertieren, wird eventuell ein Dialogfeld "Importieren" angezeigt, das den Status des Importvorgangs anzeigt. Um den Import zu stoppen, klicken Sie auf Stopp. FileMaker Pro erstellt jedoch dennoch eine Datei, die einen Teil der konvertierten Daten enthält.
 •
Wenn Sie regelmäßig Daten aus der gleichen Quelle importieren, können Sie diesen Vorgang automatisieren, indem Sie wiederkehrende Importe einrichten. Daten, die über wiederkehrenden Import importiert werden, sind in FileMaker Pro schreibgeschützt. Weitere Informationen finden Sie unter Einrichten von wiederkehrenden Importen.