Verwenden von ODBC und JDBC mit FileMaker Pro
Sie können FileMaker Pro wie folgt verwenden:
 •
eine Datenquelle, die Ihre Datenbankdateien gemeinsam mit anderen Programmen auf demselben Computer über ODBC (Open Database Connectivity) und JDBC (Java Database Connectivity) nutzt. Sie können z. B. mit FileMaker Pro-Daten in anderen Programmen Diagramme erstellen, Werte analysieren und Berichte generieren. Siehe unten, "FileMaker Pro als Datenquelle".
 •
eine ODBC-Client-Anwendung, die mit Datenquellen auf demselben Computer oder über ein Netzwerk interagiert. Zum Beispiel können Sie Daten aus einer Oracle-Datenquelle in FileMaker Pro importieren oder Sie arbeiten mit einer Oracle-Datenquelle interaktiv im Beziehungsdiagramm und in Layouts. Siehe unten, "FileMaker Pro als ODBC-Client-Anwendung".
FileMaker Pro als Datenquelle
FileMaker Pro umfasst sämtliche Software, die Sie benötigen, um Ihre Datenbank als Datenquelle über ODBC und JDBC bereitzustellen, einschließlich der Client-Treiber, die Sie für den Zugriff von anderen Anwendungen auf Ihre Datenbank verwenden. Um Ihre FileMaker-Datenbankdatei als Datenquelle über ein Netzwerk bereitzustellen, verwenden Sie FileMaker Server Advanced.
Weitere Informationen über das Aktivieren von Sharing für eine Datenbankdatei finden Sie unter Gemeinsame Benutzung von FileMaker Pro-Daten über ODBC oder JDBC.
Informationen zu unterstützten SQL-Anweisungen, Ausdrücken, Katalogfunktionen und Client-Treibern finden Sie im FileMaker ODBC- und JDBC-Handbuch. Sie können dieses Handbuch über Hilfe > Produktdokumentation > ODBC- und JDBC-Handbuch aufrufen.
FileMaker Pro als ODBC-Client-Anwendung
Wenn Sie FileMaker Pro als Client-Anwendung verwenden, müssen Sie Treiber für die ODBC-Datenquelle, auf die Sie zugreifen, installieren und konfigurieren. Wenn Sie z. B. auf Datensätze aus einer Oracle-Datenbank mit ODBC zugreifen wollen, müssen Sie einen Oracle-ODBC-Client-Treiber installieren und konfigurieren. Fremde Treiber stehen von einer Reihe von Anbietern zur Verfügung. Weitere Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines ODBC-Client-Treibers.
Hinweis  ODBC-Datenquellen werden auch als externe SQL-Quellen (ESS) bezeichnet.
Siehe Zugreifen auf externe Datenquellen für Informationen zu:
 •
 •
Im nächsten Abschnitt finden Sie eine Übersicht zur Verwendung von FileMaker Pro als Datenquelle oder als Client.
Entscheidungsfindung zur Arbeit mit ODBC in FileMaker
 
Was wollen Sie erledigen?
FileMaker Pro als Datenquelle verwenden/FileMaker Pro-Daten gemeinsam nutzen
Nur FileMaker Pro/Pro Advanced und FileMaker Server Advanced
FileMaker Pro als ODBC-Client verwenden/auf ODBC-Daten zugreifen
1. Interaktiv über das Beziehungsdiagramm
2. Einmalig statisch per ODBC-Import (oder Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Öffnen), auch Scriptschritt "Datensätze importieren" und "SQL Query ausführen"
FileMaker Pro Hilfe
FileMaker Pro/Pro Advanced, FileMaker Server/Server Advanced
Terminologie
 
Anwendung, mit deren Hilfe Benutzer Informationen in einer Datenbank speichern, verarbeiten und aus ihr abrufen können.
Sammlung von Daten, ähnlich einer Tabelle in einer FileMaker Pro-Datenbankdatei
Attribut in einer Tabelle, ähnlich einem Feld in einer FileMaker Pro-Datenbankdatei
Eine DLL (Windows) oder gemeinsam benutzte Bibliothek (Mac OS), die eine SQL-Query sendet, um auf Daten in einer Datenbank zuzugreifen, und die angeforderten Daten an die Client-Anwendung übergibt
Eine JAR-Datei (Java Archive), die eine SQL-Query sendet, um auf Daten in einer Datenbank zuzugreifen, und die angeforderten Daten an die Client-Anwendung übergibt
Themen in diesem Abschnitt
Gemeinsame Benutzung von FileMaker Pro-Daten über ODBC oder JDBC