Automatisieren von ODBC-Import mit dem Scriptschritt "Datensätze importieren"
Da der Zugriff auf ODBC-Datenquellen wahrscheinlich häufig durchgeführt wird, können Sie ein Script mit dem Scriptschritt "Datensätze importieren" erstellen, das den ODBC-Import automatisiert. Einige Scriptschritt-Optionen verhalten sich unterschiedlich, wenn sie mit anderen Dateiformaten benutzt werden.
Die Option "Datei angeben" speichert Folgendes:
 •
 •
 •
die SQL-Query, die an der Datenquelle auszuführen ist.
Weitere Informationen finden Sie unter Datensätze importieren Scriptschritt.
Wenn Sie im Scriptschritt "Datensätze importieren" eine ODBC wählen, wird das Dialogfeld "ODBC-SQL-Query angeben" geöffnet. Sie können beliebige der folgenden Aktionen ausführen:
 •
 •
 •
Verwenden Sie die SQL-Query-Erstellung, um eine Query zu konstruieren, die mit dem Scriptschritt "Datensätze importieren" gespeichert werden soll.
Hinweise
 •
Um Benutzernamen und Passwort zu speichern, aktivieren Sie im ODBC-Dialogfeld "Passwort angeben" die Option Benutzername und Passwort speichern.
 •
Die Option Ohne Dialogfeld blendet während eines ODBC-Imports alle Dialogfelder aus.
 •
Die Option Importfolge übernehmen speichert die Feldreihenfolge im Dialogfeld "Zuordnung der Importfelder" wie in anderen Importscripts.
 •
Der Scriptschritt Fehleraufzeichnung setzen unterdrückt ODBC-Warnmeldungen.
 •
Die ODBC-Importfunktion speichert den Namen der Datenquelle, Benutzer-ID und Passwort sowie die SQL-Query aus dem vorherigen ODBC-Import. Beachten Sie dies, wenn Sie die Optionen Importfolge übernehmen oder Datei angeben wählen.
 •
Um unter Windows die Interaktion zwischen mehreren Anwendungen zu automatisieren, machen Sie sich mit der ActiveX-Funktionalität vertraut. Weitere Informationen finden Sie unter Scripterstellung mit ActiveX-Automation (Windows).
 •
 •
 •
Wenn Sie den Scriptschritt "Datensätze importieren" verwenden, um ODBC-Daten zu importieren, die Unicode-Zeichenfolgen enthalten, muss Ihr ODBC-Treiber Unicode unterstützen. Ansonsten sind die Ergebnisse nicht konsistent.
 •
ODBC-Import, der Scriptschritt "SQL Query ausführen" und externe SQL-Datenquellen werden nicht in Runtime-Lösungen unterstützt, die mit FileMaker Pro Advanced erstellt wurden.