Verbinden mit Datenquellen
Datenquellen bieten Zugang zu Daten aus anderen FileMaker-Dateien und ODBC-Datenbanken. Sie können eine Verbindung herstellen mit:
 •
 •
Sobald Sie Datenquellen definiert haben, können Daten aus den ODBC- oder FileMaker-Tabellen an vielen der gleichen Stellen verwendet werden wie Daten in der lokalen Datei (z. B. in Layouts und Scripts).
Gehen Sie wie folgt vor, um den gewünschten Datenquellentyp hinzuzufügen.
So fügen Sie eine FileMaker-Datenquelle hinzu:
1.
Wählen Sie bei geöffneter Datenbank Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Verwalten > Externe Datenquellen.
Das Dialogfeld "Externe Datenquellen verwalten" wird geöffnet.
2.
Das Dialogfeld "Datenquelle bearbeiten" wird geöffnet. Für Typ ist standardmäßig FileMaker ausgewählt.
3.
Dies ist der Name, der bei der Anmeldung und in anderen Dialogfeldern verwendet wird.
4.
Klicken Sie auf Datei hinzufügen.
Das Dialogfeld "Datei öffnen" wird angezeigt.
5.
6.
Klicken Sie auf Öffnen, um den Pfad zu dieser Datei in die Liste der Dateipfade aufzunehmen.
Jede benannte FileMaker-Datenquelle kann aus einem oder mehreren Dateipfaden bestehen. Verwenden Sie mehrere Pfade, wenn FileMaker Pro eine Liste potenzieller Dateien durchsuchen soll. Weitere Informationen finden Sie unter Erstellen von Dateipfaden.
Sie können auch Dateipfade eingeben, indem Sie sie direkt in die Liste schreiben. Jeder Dateipfad muss in einer separaten Zeile erscheinen.
7.
Benannte Datenquellen werden im Dialogfeld "Externe Datenquellen verwalten" in der Erstellungsreihenfolge angezeigt. Sie können wählen, ob Sie die Namen in alphabetischer oder benutzerdefinierter Reihenfolge anzeigen.
Typ gibt an, ob es sich bei der Datenquelle um eine FileMaker- oder ODBC-Datenquelle handelt. Dateipfade werden unter Details aufgeführt.
Hinweis Alternativ können Sie das Register Beziehungen im Dialogfeld "Datenbank verwalten" wählen und auf Die Schaltfläche "Tabelle hinzufügen". Wählen Sie im Dialogfeld "Tabelle angeben" für Datenquelle die Option FileMaker-Datenquelle hinzufügen. Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Tabellen zum Beziehungsdiagramm.
Informationen zur Arbeit mit FileMaker-Datenquellen finden Sie unter Bearbeiten externer FileMaker-Datenquellen.
So fügen Sie eine ODBC-Datenquelle hinzu:
Wichtig Bevor Sie eine SQL-Datenquelle erstellen, müssen Sie über einen ODBC-Treiber eine Verbindung via ODBC zu der externen Datenquelle herstellen und DSNs einrichten. Informationen finden Sie unter Konfigurieren eines ODBC-Client-Treibers.
1.
Wählen Sie bei geöffneter FileMaker-Datenbank Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Verwalten > Externe Datenquellen.
Das Dialogfeld "Externe Datenquellen verwalten" wird geöffnet.
2.
Das Dialogfeld "Datenquelle bearbeiten" wird geöffnet.
3.
Wählen Sie unter Typ die Option ODBC.
4.
Namen dürfen nicht länger als 100 Zeichen sein.
5.
Klicken Sie für DSN auf Angeben.
6.
7.
8.
Die Datenquelle ist im Dialogfeld "Externe Datenquellen verwalten" aufgeführt.
Hinweis Alternativ können Sie das Register Beziehungen im Dialogfeld "Datenbank verwalten" wählen und auf Die Schaltfläche "Tabelle hinzufügen". Wählen Sie im Dialogfeld "Tabelle angeben" für Datenquelle die Option ODBC-Datenquelle hinzufügen. Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Tabellen zum Beziehungsdiagramm.
So löschen Sie eine externe Datenquelle:
1.
2.
Dies löscht nur die Datenquellverknüpfung zu der aktuellen FileMaker-Datei. Die Datenquelle ist noch für Verknüpfungen zu anderen FileMaker-Datenbanken verfügbar.
3.
Weiterführende Themen 
Verwenden von ODBC und JDBC mit FileMaker Pro