Schützen von Datenbanken
Sie können beschränken, welche Daten Benutzer in einer FileMaker Pro-Datei sehen und welche Aktionen sie ausführen können. Sie können Folgendes einschränken:
 •
Datenzugriff. Setzen Sie bestimmte Tabellen, Felder oder Datensätze auf "Nur Lesen" oder blenden Sie sie komplett aus.
 •
Layoutzugriff. Verhindern Sie, dass Benutzer Layouts im Layoutmodus ändern.
 •
Zugriff auf Wertelisten und Scripts.Verhindern Sie, dass Benutzer auf Wertelisten und Scripts zugreifen und sie ändern sowie Scripts ausführen.
 •
Zugriff auf File Sharing. Aktivieren Sie File Sharing über das FileMaker-Netzwerk, Web Publishing und ODBC/JDBC nur für einzelne Benutzer.
 •
Datenausgabe. Verhindern Sie, dass Benutzer Daten ausdrucken oder exportieren.
 •
Menüzugriff. Stellen Sie nur eine eingeschränkte Auswahl von Menübefehlen zur Verfügung.
 •
Zugriff von externen Dateien. Schützen Sie den Zugriff auf eine Datei in Ihrer Datenbank, indem Sie andere Dateien autorisieren, auf die Tabellen, Layouts, Scripts und Wertelisten zu verweisen.
Sie beschränken die Aktionen von Benutzern in einer Datei, indem Sie beim Öffnen einer Datei die Eingabe eines Kontonamens und Passworts verlangen. Der eingegebene Kontoname und das Passwort bestimmen, welche Berechtigungen die Möglichkeiten des Benutzers in einer Datei beschränken. Weitere Informationen über Konten und Berechtigungen finden Sie unter Erläuterung von Konten, Berechtigungen und erweiterten Zugriffsrechten.
Sie können Berechtigungen in einer gemeinsam benutzten Datei definieren, während Clients die Datei benutzen. (In FileMaker Pro 6 und früher mussten alle Clients die gemeinsam benutzte Datei schließen, bevor Sie Berechtigungen ändern konnten.) Alle Berechtigungsänderungen, die den aktuellen Client betreffen, werden erst wirksam, wenn der Client die Datei schließt und erneut öffnet.
Berechtigungen schützen eine externe Datenquelle
Die externe Datenquelle liefert die Zugriffsrechte für die Daten. Sie können Anforderungen an die Zugriffsrechte hinzufügen.
Zugriffsrechte zum Schutz einer einzelnen Datei
Die Zugriffsrechte, die Sie festlegen, betreffen nur eine einzelne Datei und alle Tabellen in dieser Datei. Wenn Ihre Datenbanklösung aus mehreren Dateien besteht, die Sie schützen wollen, sollten Sie alle diese Dateien zu einer einzigen, aus mehreren Tabellen bestehenden Datei kombinieren. Dann können Sie Zugriffsrechte für nur eine Datei definieren, um den Zugriff auf die gesamte Datenbanklösung zu steuern. Wenn Sie die Dateien nicht in einer Datei zusammenfassen wollen, sollten Sie Zugriffsrechte in jeder Datei definieren, die zu schützende Elemente enthält.
Wichtig  Wenn Sie eine Beziehung in einer Datei erstellen, die auf eine Tabelle in einer anderen Datei verweist, können Sie die Zugriffsrechte für die Bezugstabelle nicht in die erste Datei übernehmen. Die in der anderen Datei definierten Zugriffsrechte steuern den Zugriff auf diese Tabelle.
Hinweis  Wenn Ihre Datenbanklösung aus mehreren geschützten Dateien besteht, kann es sinnvoll sein, in jeder geschützten Datei identische Kontonamen und Passwörter zu verwenden. Wenn eine geschützte Datei versucht, auf eine andere geschützte Datei zuzugreifen (z. B. um in der zweiten Datei auf Bezugsdaten zuzugreifen oder ein Script auszuführen), versucht FileMaker Pro anfangs die zweite Datei mit demselben Kontonamen und demselben Passwort zu öffnen wie die erste Datei. Wenn Kontoname und Passwort übereinstimmen, unterdrückt FileMaker Pro die Anzeige des Dialogfelds für Konto und Passwort. Wenn kein übereinstimmendes Konto vorhanden ist, öffnet FileMaker Pro das Dialogfeld "Konto/Passwort", damit der Benutzer Kontodaten eingeben kann.
Themen in diesem Abschnitt
Erläuterung von Konten, Berechtigungen und erweiterten Zugriffsrechten
Erläuterung des Admin- und des Gastkontos
Verwenden der vordefinierten Berechtigungen
Planen der Sicherheit für eine Datei
Schützen einer Datei mit Passwort