Prüfen der Dateikonsistenz
FileMaker Pro prüft die Konsistenz einer Datenbankdatei bei Bedarf, wenn die Datei geöffnet wird.
Sie können FileMaker Pro die Konsistenz auch prüfen lassen, wenn Sie vermuten, dass eine Datei beschädigt ist. Eine Konsistenzprüfung liest jeden Block in der Datei und prüft:
 •
 •
Die Konsistenzprüfung liest nicht alle Daten in jedem Block und prüft nicht das Schema oder die höheren Strukturen in der Datei. Diese höheren Prüfungen werden nur durch den Befehl "Wiederherstellen" durchgeführt.
So prüfen Sie die Dateikonsistenz:
1.
Wählen Sie Datei (Windows) bzw. Ablage (Mac OS) > Wiederherstellen.
2.
FileMaker Pro prüft die Konsistenz der ausgewählten Datei und zeigt eine Zusammenfassung des Dateistatus einschließlich der Gesamtzahl an geprüften Blöcken, die Gesamtzahl der verarbeiteten Blöcke und die Anzahl der festgestellten defekten Blöcke an.
3.
Die Datei Wiederherst.log wird in tabulatorgetrenntem Format in einem eigenen Fenster angezeigt. Von links nach rechts zeigen die Spalten Datum, Zeit und Zeitzone zum Zeitpunkt der Konsistenzprüfung, Dateiname, Fehlernummer und Beschreibung des Konsistenzprüfungsereignisses an. Sie können diese Datei zur weiteren Prüfung speichern oder drucken. Schließen Sie dann das Fenster.
Die aktuellsten Daten werden den vorhandenen Dateiinformationen in Wiederherst.log hinzugefügt, so dass Sie ggf. an das Ende der Datei rollen müssen, um die Ergebnisse der letzten Konsistenzprüfung anzuzeigen.
4.
Das Dialogfeld "Beschädigte Datei auswählen" bleibt geöffnet. Wenn die Konsistenzprüfung anzeigt, dass die Datei beschädigt wurde, versuchen Sie, eine komprimierte Kopie der Datei zu speichern, bevor Sie versuchen, sie wiederherzustellen (siehe Wiederherstellen von Dateien). Wenn die Konsistenzprüfung keine Fehler ergibt, klicken Sie auf Abbrechen.
Hinweis  Es dauert ggf. länger, eine Datei zu öffnen, für die FileMaker Pro eine Konsistenzprüfung durchführt.