Fehleraufzeichnung setzen
Zweck 
Unterdrückt oder aktiviert normale FileMaker Pro-Warnmeldungen.
Format 
Fehleraufzeichnung setzen [<Ein oder Aus>]
Optionen 
 •
Ein unterdrückt FileMaker Pro-Warnmeldungen und einige Dialogfelder. Wenn die Fehlernummer 100 oder 803 ist, werden bestimmte Standard-Dialogfelder für Dateien wie z. B. das Dialogfeld "Öffnen" unterdrückt.
 •
Aus aktiviert die Warnmeldungen wieder.
Kompatibilität 
Dieser Scriptschritt wird auch für Web Publishing und in einem geplanten FileMaker Server-Script unterstützt.
Ursprung in 
FileMaker Pro 6.0 oder früher
Beschreibung 
Verwenden Sie diesen Scriptschritt, um Fehler so zu behandeln, wie es den Funktionen, die das Script ausführt, entspricht. Durch Hole ( LetzteFehlerNr ) Funktion direkt nach einem Scriptschritt können Sie prüfen, ob der Schritt richtig ausgeführt wurde.
Indem Sie die Funktion "Hole ( LetzteFehlerNr )" mit den Scriptschritten zur Steuerung kombinieren, können Sie sicherstellen, dass Ihr Script korrekt ausgeführt wird. Wenn Sie beschließen, Warnungen zu unterdrücken, ist es wichtig, dass Sie möglichst viele Probleme bedenken und klare Anweisungen für das Auftreten einer Fehlerbedingung einfügen.
Hinweis  Verwenden Sie "Hole ( LetzteFehlerNr )" direkt nach dem Scriptschritt, den Sie testen wollen. Ein erfolgreicher Zwischenschritt kann eventuell den Fehlercode löschen, den Sie aufzeichnen wollten.
Beispiele 
Fehleraufzeichnung setzen [Ein]
Ergebnismenge suchen [Wiederherstellen]
Feldwert setzen [Tabelle1::vFehlerErfassFeld; Hole ( LetzteFehlerNr )]
#Das Feld "Tabelle1::vFehlerErfassFeld" ist ein variables Textfeld
Wenn[Tabelle1::vFehlerErfassFeld <> 0]
Eigenes Dialogfeld anzeigen ["Datensatz nicht gefunden..."]
Ende (wenn)
Fehleraufzeichnung setzen [Aus]
Weiterführende Themen 
Scriptschritte (alphabetische Liste)
Scriptschritte (Kategorienliste)