FileMaker Cloud erweitert die FileMaker 16-Plattform um neue Funktionen

Neue Cloud-Version fügt REST-APIs für die Verwaltung von eigenen Apps und Verbindung mit anderen beliebten Apps und Diensten hinzu

SANTA CLARA, Kalif. – 26. Oktober 2017 – Heute hat FileMaker, Inc. ein Upgrade von FileMaker Cloud, seiner Cloud-Plattform zum Verwalten und Ausführen von eigenen Apps, veröffentlicht. In dieser Version wird FileMaker Cloud zu einem Teil der FileMaker 16-Plattform und ist in den USA, Kanada, Europa, Japan und Australien verfügbar.

Weitere Informationen zu FileMaker Cloud

Für Unternehmen, die eigene mobile Apps entwickeln und verwalten möchten, bietet FileMaker Cloud schnellen Einsatz, geringen Kapitalaufwand und sofortige Skalierbarkeit – und all das mit minimalem administrativen Aufwand. Grundlage des Angebots ist das Bekenntnis von FileMaker, Inc., Unternehmen unterschiedlichster Größe in die Lage zu versetzen, ihre geschäftlichen Abläufe durch Lösungen mit eigenen Apps zu optimieren. FileMaker Cloud läuft in der Amazon Web Services Cloud.

Die neuen Versionen bieten die folgenden Funktionen für Integration, Sicherheit und Entwicklung:

  • FileMaker Data API-Testversion: Verwenden Sie während des Testzeitraums FileMaker-Daten in anderen häufig genutzten Programmen und Diensten dank der REST-basierten FileMaker Data API in FileMaker Cloud.
    • Tableau Web Data Connector für FileMaker: Visualisieren Sie Daten optimaler mithilfe von Tableau Web Data Connector für FileMaker. Der Connector verwendet die FileMaker Data API-Testversion, um die Integration mit Tableau Desktop zu ermöglichen.
  • FileMaker Admin API-Testversion: Lassen Sie sich bei Verwaltung und Administration von eigenen Apps mit der REST-basierten Testversion des FileMaker Admin API in FileMaker Cloud helfen. Erstellen Sie Nachrichten und Scriptpläne, öffnen und schließen Sie Apps u.v.m.
  • OAuth 2.0-Unterstützung für Konten: Vereinfachen Sie das Management der Anmeldedaten mithilfe von externen OAuth-Identitätsdienstleistern. Verwenden Sie bestehende Amazon-, Google- oder Microsoft Azure-Anmeldedaten, um sich bei eigenen FileMaker-Apps anzumelden.
  • PDF-Unterstützung: Generieren Sie PDFs von Layouts und Daten aus FileMaker WebDirect. Speichern und drucken Sie PDFs von Rechnungen, Etiketten, Namensschildern u. v. m. genau wie in FileMaker Pro.

Ann Monroe, Vice President of Worldwide Marketing und Customer Success, FileMaker, Inc., stellt fest: „Mit dem FileMaker Cloud-Upgrade können unsere Kunden jetzt die Vorteile der FileMaker 16-Plattform in einem Cloud-Angebot genießen. Kunden können die neuesten Funktionen für Sicherheit, Performance und Betriebssystemkompatibilität mit minimalem administrativen Aufwand und geringerem Kapitaleinsatz nutzen.“