Zimmer Katalysatoren-Recycling - FileMaker erleichtert Bewertung

Zimmer Katalysatoren-Recycling GmbH & Co. KG kauft KFZ-Katalysatoren auf, die wertvolle Rohstoffe enthalten. Allerdings gibt es mehrere tausend verschiedene Katalysatoren-Typen von unterschiedlichem Wert. Mal entsprechen diese dem Gegenwert von 500 Euro pro Stück, mal sind sie nur fünf Euro wert. Bei der Bewertung helfen FileMaker und das iPad.

Überblick

  • Zimmer Katalysatoren Recycling nutzt mobile FileMaker Lösung zur Erkennung und Wertermittlung von Katalysatoren

Branche

  • Recycling, Verwertung

Lösung

  • Die von TAO Solutions entwickelte Datenbank ermöglicht es den Einkäufern von Zimmer Katalysatoren, den Wert verschiedener Katalysatoren-Typen auf Knopfdruck zu ermitteln. Das System liefert Fotos und Beschreibungen der Katalysatoren, stellt den Edelmetallgehalt der verschiedenen Typen fest und ermittelt so den Einkaufspreis

Vorteile

  • Seit FileMaker Go ist die Lösung auch mit dem iPad direkt beim Zulieferer vor Ort mobil einsetzbar und die Bewertung der Katalysatoren von unterwegs auf Knopfdruck möglich.
Katalysatoren – wertvolle Rohstoffquelle für den, der weiß, was sie wert sind

Erst nachschlagen, dann kaufen

Wenn Autos hierzulande entsorgt werden, enden sie meist in der Schrottpresse oder im Schredder, wo das Material zunächst zerkleinert wird, um anschließend der Wiederverwertung zugeführt zu werden. Vor diesem Vorgang steht allerdings in der Regel der Ausbau wertvoller Einzelteile aus den verschrottungsreifen Fahrzeugen. Kunststoffteile werden dabei ebenso entfernt wie Fahrer- und Rücksitze und so manche Zubehörteile, deren wahrer Wert sich erst auf den zweiten Blick erschließt. Zu diesen gehören Katalysatoren die im verkehrstüchtigen Fahrzeug dazu dienen, Schadstoffe aus den Abgasen zu filtern. Sie enthalten Platin, Palladium und Rhodium, die sich nach der Stilllegung des jeweiligen Autos bestmöglich vermarkten lassen, allerdings nur von denen, die wissen, wie das Geschäft funktioniert.

Zu diesen Spezialisten gehören Unternehmen wie die Zimmer Katalysatoren-Recycling GmbH & Co. KG, die so viele verschrottete Katalysatoren umsetzt, dass sie damit einen großen Stamm an Zulieferern benötigen. Zimmer kauft komplette Wagenladungen jener heutzutage in jedem Auto verbauten Zubehörteile an. Sie zerlegt sie in Metallgehäuse und die darin integrierte Keramik oder lässt sie zerlegen und zermahlt bzw. homogenisiert schließlich die Keramik nebst den ebenfalls enthaltenen Edelmetallen zu feinem Staub. Sogenannte Refiner übernehmen im Anschluss das kostbare Pulver und trennen die Bestandteile voneinander bzw. entziehen dem Gemenge die wertvollen Edelmetalle.

Mitarbeiter von Zimmer Katalysatoren Recycling bei der Erkennung und Bewertung der Alt-Katalysatoren mit Hilfe der FileMaker Datenbank

Hilfreich: FileMaker Nachschlagewerk

Lohnenswert ist dieses Geschäft allerdings nur für diejenigen, die sich mit Katalysatoren bestens auskennen. Denn es gibt mehrere tausend verschiedene Typen, die jeweils unterschiedlich aufgebaut sind und entsprechend unterschiedliche Mengen an teuren Edelmetallen aufweisen. Mal entsprechen diese dem Gegenwert von 500 Euro pro Stück, mal sind sie nur fünf Euro wert. Von außen kann dies nur derjenige erkennen, der die minimalen Abweichungen in Größe, Gewicht, Form und Farbe im Kopf hat.

Bei dieser großen Auswahl ist dies fast unmöglich. Daher hat Zimmer ein Nachschlagewerk entwickeln lassen, mit dessen Hilfe die wichtigsten Einkäufer des Unternehmens jederzeit herausfinden können, welchen Katalysator sie gerade in der Hand halten und ob sich der Ankauf lohnt oder eben nicht. Basis des Nachlagewerks ist die Software FileMaker Pro bzw. FileMaker Go. Beide Systeme hat FileMaker-Entwickler Roland Schneider, Geschäftsführer von TAO SOLUTIONS, so programmiert, dass darin das Gros aller wichtigen Katalysatorensorten aufgelistet ist.

Die von dem FileMaker-Profi erarbeitete Datenbank liefert Fotos und Beschreibungen der Handelsware. Sie stellt den Edelmetallgehalt der verschiedenen Typen per Analyse fest und ermittelt anhand von Tageskursen, Bearbeitungskosten, Refiningabschlägen und Margen den jeweiligen Einkaufspreis. Wer sie beim Einkauf zur Hand hat, weiß somit auf Knopfdruck, wie viel das jeweilige Objekt tatsächlich wert ist, und zwar zum jeweils aktuellen Tagespreis, denn das System wird täglich aktualisiert.

FileMaker Datenbank liefert wichtige Bewertungsinformationen für den Einkauf – dank iPad und FileMaker Go auch direkt beim Zulieferer vor Ort.

Zugriff nur für einen bestimmten Personenkreis

Diese wertvollen Informationen stellt Zimmer allerdings nur einem ausgesuchten Kreis an Zulieferern zur Verfügung, denn wer die Katalysatoren-Datenbank nutzen darf, ist seinen Kollegen deutlich überlegen. Während jene nur dank jahrelanger Erfahrung und auch dann nicht immer sichergehen können, ob die gerade vorliegende Ware tatsächlich wertvoll ist, genügt den mit FileMaker Go und iPad ausgestatteten Spezialisten ein Blick auf das Display ihres iPads, um dank der mit Bildern und Beschreibungen hinterlegten Datenbank, dank Serien- und Herstellernummern sowie sonstigen Angaben und aktuellen Einkaufspreisen ad hoc angeben zu können, ob sich der Handel lohnt.

Damit mit dem Tool kein Missbrauch betrieben werden kann, ist ein Sicherheitssystem vorgeschaltet. Tageslimits, Hardwareidentifizierung und Sicherheitsüberprüfungen regeln den Zugriff der Anwender auf die wirtschaftlich hochinteressanten Informationen. So muss jedes iPad auf einen bestimmten Anwender registriert sein, und dieser hat darüber hinaus nur mit diesem iPad die Möglichkeit, auf die bei dem Katalysatoren-Recycling-Spezialisten installierte Datenbank zuzugreifen.

Intern hat Zimmer die Lösung schon seit Jahren im Einsatz. Die Gesellschaft nutzt sie unter anderem, um schon vor dem Versand des Gemengestaubs an den Refiner dessen Wert bestimmen zu können. Die täglich aktualisierten Daten machen das System zum unverzichtbaren Begleiter des Unternehmens. Durch die mit der Software möglichen Analysen können die Spezialisten jeden Katalysator als Einzelstück ausweisen. Auch bei der Transportlogistik hilft das Tool, ebenso bei der Erhebung von Statistiken und dabei, Gutschriften zu berechnen und zu vergeben. Das Controlling der Kundenkartei läuft über die FileMaker Pro-Entwicklung, ebenso die Verwaltung der Adresslisten und des Newsletter-Versands. Die entsprechend dem Abfallgesetz notwendigen Betriebstagebücher werden damit automatisiert geführt. Mit der Einführung von iPad und FileMaker Go ist die Lösung nun auch zum unverzichtbaren Hilfsmittel beim Einkauf geworden, welche die Bewertung der Katalysatoren nun auch unterwegs auf Knopfdruck ermöglicht.

Kunde

Zimmer Katalysatoren Recycling GmbH & Co. KG
www.katrecycling.de

Entwickler

TAO Solutions
www.tao-solutions.de

FileMaker Community

Kostenlose Mitgliedschaft

FileMaker-Praxisberichte

Echte Praxisbeispiele kennenlernen