HRS Real Estate AG

Riesiges Bauprojekt in der Schweiz wird mit einer maßgeschneiderten App realisiert

Überblick

  • Das Bauunternehmen HRS Real Estate AG realisiert mit einer eigenen App ein riesiges Bauprojekt in der Schweiz.

Branche

  • Architektur

Lösung

  • Durch die eigene App kann das Bauunternehmen alle Schritte auf der Baustelle dokumentieren, Entscheidungen treffen sowie zurückverfolgen und aufgrund der Verwendung von QR-Codes den Status und die damit einhergehenden Informationen eines jeden einzelnen Raums jederzeit einholen.

Vorteile

  • Informationen können ohne Zeit- und Informationsverlust sofort auf der Baustelle ausgetauscht werden. Die Prozesse sind somit effizient, weil dank der App die Entscheidungswege sehr kurz sind und Entscheidung schnell getroffen werden können.

“The Circle” - Dieser Gebäudekomplex, den die Flughafen Zürich AG und Swiss Life zusammen realisieren, wird nicht primär dem Flugbetrieb dienen. Denn bereits heute sind mehr als die Hälfte aller Nutzer des Flughafens Zürich keine Passagiere. Auf einer Grundstücksfläche von 30.000 Quadratmetern entsteht vielmehr eine kleine Stadt mit Gassen und Plätzen. Darin wird es zwei Hotels, einen Konferenzzentrum, ein medizinisches Zentrum des Universitätsspitals Zürich, Showrooms und Restaurants sowie Büroflächen geben.

2010 hatte der Architekt Riken Yamamoto den Wettbewerb gewonnen, 2015 begann die Ausführungsplanung und die Vorbereitungen zum Bau, und 2020 wird “The Circle” eröffnet. Die HRS Real Estate AG, die größte privatgeführte Totalunternehmung der Schweiz, ist für die Ausführungsplanung und Ausführung dieses komplexen Bauprojekts verantwortlich. Eine eigene App basierend auf der FileMaker-Plattform ist dabei für das Bauunternehmen eine unverzichtbar Unterstützung.

 

Ich schätze an der eigenen App die Effizienz und die einfache Bedienung der Oberflächen. Es hat unsere Arbeit sehr erleichtert und sehr effizient gemacht. FileMaker war für uns eine ideale Lösung.

— David Mizrahi, Director of Projects, HRS Real Estate AG
HRS Real Estate AG 1

Welche Besonderheiten hat das Projekt "The Circle"?

„Das Projekt ist sehr komplex,” so David Mizrahi, Director of Projects, HRS Real Estate AG, „und das liegt nicht nur an der Vielzahl von Personen, die am Projekt mitwirken. Von den Mitarbeitern des Auftraggebers, den Mitarbeitern unserer Seite und den zukünftigen Mietern des Projekts - wenn man alle Beteiligten hochrechnet, sind es vielleicht so um die 500 bis 600 Personen, die am Bauprojekt beteiligt sind. Es finden mehr als 60 Sitzungen pro Woche statt, wo Pendenzen, Entscheidungen und Anweisungen entstehen, die präzise und zeitnah durch die Projektteilnehmer verfolgt werden müssen. Allein die Koordinierung der Sitzungen selbst mit Traktanden, Teilnehmer Sitzungsort und -zeit wird zu einer Monsteraufgabe.”

Die internationale Ausrichtung ist eine weitere Komponente, die beim Projekt berücksichtigt werden muss. Darüber hinaus ist das Projekt technisch sehr anspruchsvoll.

 

Vom Papier zur eigenen App

Die HRS Real Estate AG greift bei der Umsetzung des Projekts auf eine maßgeschneiderte App basierend auf der FileMaker-Plattform zurück. Die Besonderheit der Lage, die Größe des Projekts und die diversen gestalterischen Ansprüche führen dazu, dass die Gesamtprojektsteuerung der HRS Real Estate AG täglich unzählige Herausforderungen begegnen. Eine eigene App war daher für den Totalunternehmer unverzichtbar, um das Großprojekt zu realisieren.

„Das interaktive elektronische Herbeiführen von Entscheidungen, das Management der Spezifikationen von Raumeigenschaften und Bauteilen, die Nachverfolgung der Ereignisse auf der Baustelle, und vieles mehr, wurde mit der entwickelten eignen App wesentlich effizienter.” so Herr Mizrahi.

Das Totalunternehmen suchte daher nach einem interaktiven Managementtool, um das Großprojekt zu meistern. Fündig wurden sie bei dem FBA (FileMaker Business Alliance) Partner REALVIEW AG, einem in Zürich sitzendes Unternehmen mit Pascal Christen, das FileMaker basierte Apps für Bau- bzw. Projektleiter anbietet. Unter der Leitung von Herrn Mizrahi und der Mitarbeit von REALVIEW AG entstand eine maßgeschneiderte App für das komplexe Bauprojekt.

 

Welche Herausforderungen begegnen der Projektleitung?

„Es geht darum, dass die Prozesse effizient verwaltet und die Entscheidungswege dabei verkürzt werden.” erklärt Herr Mizrahi. „Informationen müssen ausgetauscht werden - und das ohne Zeit- und Inhaltsverlust. Die zeitnahe Dokumentation und Kommunikation ist sehr bedeutend, um Terminverzögerungen zu verhindern, die wiederum eine fatale Auswirkung auf alle Projekteinheiten haben können.”

Besonders bei Großprojekten wie “The Circle” treffen sehr viele Leute auf sehr vielen Schnittstellen mit vielen Informationen aufeinander. Es stellen sich unzählige Fragen über Entscheidungen, die getroffen werden müssen: Wer plant das? Wer beziffert das? Wer entscheidet das? Wer prüft das auf technischer Art? Und wer prüft die Kosten? Die große Gefahr ist dabei, dass die Informationen verloren gehen und die Entscheidungen aufgrund fehlender Grundlage nicht getroffen werden können, was sich auf das komplette Projekt negativ auswirken könnte.

 

HRS Real Estate AG 5

Wie sieht die Arbeit mit der eigenen App auf der Baustelle aus?

„Die eigene App vereinfacht unsere Prozesse.” so Herr Mizrahi. „Entscheidungen über Projektanpassungen, weiteres Vorgehen in diversen Designfragen, Zurückverfolgungen von Bauteilen und das Management in der Logistik der Baustelle sind Beispiele, die über die eigene App gemanagt werden.”

Jeder der insgesamt rund 10.000 Räume im ganzen Bauprojekt ist mit einem QR-Code versehen. Dies ermöglicht dem Verantwortlichen mit einem iPad oder iPhone den QR-Code zu scannen und an Ort und Stelle Informationen des entsprechenden Raumes - wie Materialisierung, gebäudetechnische Anlagen und Anzahl sowie Art der Türen - einzusehen. Auch kann der Status eines Raumes jederzeit aktualisiert werden, indem beispielsweise neue Fotos hochgeladen oder Mängel elektronisch erfasst werden.

„Ich kann mir nicht vorstellen, dass dieses Projekt ohne die eigens entwickelte App so effizient funktioniert hätte.” resümiert Herr Mizrahi. „Es wäre unmöglich, diese Flut von Informationen richtig und rechtzeitig zwischen den zuständigen Personen auszutauschen, und dabei die straffe Terminführung des Projektes zu halten.”

 

HRS Real Estate AG

https://hrs.ch

REALVIEW AG

http://www.realview.ch

Close

HRS Real Estate AG

FileMaker Community

Kostenlose Mitgliedschaft

FileMaker-Praxisberichte

Echte Praxisbeispiele kennenlernen