Konvertieren von Dateien aus FileMaker Pro 11 und früheren Versionen
Sie müssen in FileMaker Pro 11 und früheren Versionen erstellte Dateien in das FileMaker Pro 12-Format konvertieren, damit Sie sie mit der aktuellen FileMaker Pro-Version verwenden können.
Wenn Sie eine Datei konvertieren, legt FileMaker Pro eine Datei mit dem Namen „Konvertierung.log” an, damit Sie den Konvertierungsstatus und etwaige Probleme prüfen können, die möglicherweise während des Konvertierungsvorgangs aufgetreten sind.
Beim Konvertieren von Dateien:
 •
Sie können nur Dateien, die in FileMaker Pro Version 7.x, 8.x, 9.x, 10.x oder 11.x erstellt wurden, in das FileMaker Pro 12-Format konvertieren. Weitere Informationen hierzu finden Sie unter Konvertierungsübersicht und Konvertieren von älteren FileMaker Pro-Datenbanken als Version 7.x. Nach der Konvertierung sind Dateien nur mit FileMaker Pro 12 und späteren unterstützten Versionen kompatibel.
Hinweis  Obwohl FileMaker Pro 12 und spätere Versionen das gleiche Dateiformat verwenden, empfiehlt es sich, immer die aktuelle Version bei der Änderung von Dateien, die die neuen Funktionen verwenden, zu nutzen.
 •
Manuelle Korrekturen können erforderlich werden. Eventuell müssen Sie Elemente in der konvertierten Datei korrigieren, die nicht richtig konvertiert wurden. In einigen Fällen müssen Sie Elemente in der Originaldatei korrigieren und dann die Datei erneut konvertieren. Nachdem Sie eine Datei konvertiert haben, sollten Sie die Datei Konvertierung.log auf Elemente prüfen, die korrigiert werden müssen.
 •
Sie sollten die konvertierte Datei testen. Die Datei Konvertierung.log zeigt nicht zwingend alle Elemente in der Datei an, die korrigiert werden müssen. Bevor Sie beginnen, eine konvertierte Datenbanklösung einzusetzen, sollten Sie sie sorgfältig testen, um sicherzustellen, dass alle Bereiche und Funktionen richtig konvertiert wurden. Stellen Sie z. B. sicher, dass alle Scripts wie erwartet funktionieren und dass die Konten und Berechtigungen die erforderliche Dateisicherheit gewährleisten.
 •
Konvertierte Dateien sind unter Umständen größer als die ursprünglichen Dateien. Ein Teil des Konvertierungsprozesses erhöht die Dateigröße von Datenbanken. Auch wenn der Größenanstieg gewöhnlich nicht beträchtlich ist, variiert er je nach Datei. Stellen Sie sicher, dass Sie vor der Konvertierung von Dateien über ausreichend Speicherplatz verfügen.
Dieser Abschnitt erläutert die Grundlagen der Dateikonvertierung. Er umfasst:
 •
 •
 •
 •
Weitere Informationen über das Konvertieren von Datenbanken finden Sie in der FileMaker Knowledge Base unter https://filemaker-de.custhelp.com.
Mit FileMaker Pro Advanced können Sie nach der Konvertierung der Dateien Tabellen aus einer Lösung mit mehreren Dateien in eine Datei konsolidieren. Weitere Informationen finden Sie unter Kopieren oder Importieren von Tabellenschemata (FileMaker Pro Advanced).
Hinweis  Snapshot-Links können nicht konvertiert werden. Sie müssen die Datenbank, in der die Datensätze gefunden wurden, konvertieren und anschließend den Snapshot-Link erneut erstellen.
Themen in diesem Abschnitt
Konvertierungsübersicht
Konvertieren einer einzelnen Datei
Konvertieren von mehreren Dateien gleichzeitig
Lesen der Datei Konvertierung.log
Konvertieren von älteren FileMaker Pro-Datenbanken als Version 7.x
Fehlerbehebung bei Konvertierungsproblemen
Beibehalten von Anwenderwörterbuchdaten
Konvertierung von Layouts
Änderungen für Layoutmodi in FileMaker Pro 12